Wenn diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.


future-Newsletter

future-Newsletter zum Thema Nachhaltigkeit
November 2010

Der future-Newsletter ? das neue Informationsangebot

?Deutsche Unternehmen haben die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit erkannt?, lautet das Ergebnis einer aktuellen Studie der Managementberatung Kienbaum. Eine andere Studie, auf die wir ebenfalls in diesem Newsletter hinweisen, zeigt, dass sich diese Orientierung auch in der Wirtschaftskrise bewährt hat. Doch das sind keine Ruhekissen, auf denen es sich die Verantwortlichen bequem machen könnten. Die nächsten Herausforderungen bestehen nicht nur darin, von den bereits Engagierten zu lernen und eigene Strategien zu entwickeln, sondern auch darin, sich im internationaler werdenden Wettbewerb zu behaupten. Dabei wird es für produzierende Unternehmen in Deutschland zunehmend darauf ankommen, mit Energie und Rohstoffen effizient umzugehen. Wie der Stand der Dinge zu diesem Thema ist und welche Perspektiven sich der deutschen Wirtschaft eröffnen, hat ein Forschungsprojekt untersucht, dass wir ebenfalls vorstellen (MaRess-Projekt).

Mit dieser Ausgabe schlägt future ein neues Kapitel seiner Informationsangebote auf. In Zukunft wird dieser Newsletter alle zwei Monate über aktuelle Entwicklungen im Bereich der nachhaltigen Unternehmensführung berichten. ?Verantwortung unternehmen? ? dazu gehören ein future-Standpunkt und ein Informationsangebot zu den einschlägigen Themen: Corporate Social Responsibility (CSR), Nachhaltigkeit, ethische Unternehmensführung, Produktverantwortung, Qualitäts- und Umweltmanagement sowie der effiziente Umgang mit Energie und Ressourcen. Neben dem Hinweis auf Innovationen in Unternehmen werden dabei aktuelle wissenschaftliche Studien von Interesse sein. Und ? nicht zuletzt ? wird der future-Newsletter auf politische Initiativen zur Förderung dieser Bereiche, insbesondere mit Bezug zu kleineren und mittelständischen Unternehmen aufmerksam machen. Die Meldungen in diesem Newsletter teilen wir zur besseren Übersicht ein: Nach Verantwortung in der Unternehmensführung, ökologischer und sozialer Verantwortung.

Stärker als bisherige Informationsangebote will dieser Newsletter zum Dialog zwischen den future-Mitgliedern, aber auch mit anderen Interessierten anregen. Insbesondere der Standpunkt lädt dazu ein, ihn zu kommentieren.


Inhalt

Standpunkt

Zuwenig Energie für Zukunftsenergie

Nachhaltige Unternehmensführung

future-Mitgliedsunternehmen apetito setzt auf Nachhaltigkeit

Innovationspreis für future award Preisträger GLS Bank

Vaude veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht und tritt Supply Chain Auditierungssystem bei

Bundesregierung beschließt "Aktionsplan CSR"

Von Großen lernen? Kienbaum-Studie zum Nachhaltigkeitsmanagement in Konzernen

Ökologische Verantwortung

Ressourceneffizienz als Motor für grünes Wachstum

Unternehmen verwenden zunehmend Recyclingpapier

Umweltschutz durch Internethandel

Bio schafft auch in Krisenzeiten Arbeitsplätze

Soziale Verantwortung

Immer mehr Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit ? trotz Wirtschaftskrise

Tipps

Video: Wie man sich nachhaltig trifft (Strange Meeting)

Buch: Fred Luks ? Mit Ironie und Großzügigkeit

Termine


Standpunkt

Zuwenig Energie für Zukunftsenergie

Im Kommentar zum Energiekonzept der Bundesregierung geht der future Vorstand Winfried Eismann auf die aus Sicht kleiner und mittelständischer Unternehmen wichtigen Ziele ein. weiterlesen


Verantwortung in der Unternehmensführung

Nachhaltige Unternehmensführung

future-Mitgliedsunternehmen apetito setzt auf Nachhaltigkeit

Eines der bekanntesten future-Mitgliedsunternehmen ist apetito, der Außer-Haus-Lebensmittelversorger mit weltweit 8400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit langem ist das Prinzip der Nachhaltigkeit in der Führung etabliert ? und immer mehr kommt es auch außen an: Erstmals ist apetito für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010 nominiert. Die Chancen für einen ersten Platz stehen nicht schlecht, denn in den letzten beiden Jahren hat das Nachhaltigkeitsmanagement von apetito viele Zeichen gesetzt ? und vor kurzem seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. weiterlesen

Innovationspreis für future award Preisträger GLS Bank

Den future award für nachhaltige Unternehmensführung hatte Vorstandssprecher Thomas Jorberg im letzten Jahr in Empfang genommen. Inzwischen würdigen immer mehr Institutionen die Bank für ihre nachhaltigen Investitionen und Geldanlagen. Jüngster Preis ist der "Bank21 Innovationspreis" für ein neues Portal zur Mikrokreditvergabe in Deutschland. Der future Preisträger GLS Bank ist außerdem gleich zweimal für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert. weiterlesen

Vaude veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht und tritt Supply Chain Auditierungssystem bei

Einer der führenden Outdoor-Ausstatter Vaude mit Sitz in Tettnang ist auch gleichzeitig einer der engagiertesten ? future konnte schon früher über ihn berichten. Nachzulesen ist sein Engagement im ersten Nachhaltigkeitsbericht des mittelständischen Unternehmens, der im Sommer erschien. Zeitgleich hat Vaude den Beitritt zur Multistakeholder-Initiative "Fair Wear Foundation" beschlossen, die sich für Transparenz und faire Arbeitsbedingungen einsetzt. weiterlesen

Bundesregierung beschließt "Aktionsplan CSR"

Gesellschaftliche Verantwortung in Unternehmen und öffentlicher Verantwortung besser zu verankern, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) verstärkt für Corporate Social Responsibility (CSR) zu gewinnen und die Glaubwürdigkeit und Sichtbarkeit von CSR zu erhöhen, das ist das Ziel des Aktionsplans CSR, den das Kabinett am 6. Oktober zusammen mit einer Nationalen Engagementstrategie verabschiedet hat. Unter den Maßnahmen ist auch ein Beratungs- und Coachingprogramm für KMU. weiterlesen

Von Großen lernen? Kienbaum-Studie zum Nachhaltigkeitsmanagement in Konzernen

Deutsche Konzerne haben die Bedeutung des Themas Nachhaltigkeit erkannt. Mit der Umsetzung sind sie allerdings noch nicht sehr weit. Drei Viertel der befragten Unternehmen haben zwar eine Organisationseinheit Nachhaltigkeitsmanagement, doch sind diese bei knapp der Hälfte erst im Aufbau. Das ergab eine aktuelle Studie der Managementberatung Kienbaum zu den Chancen und Herausforderungen nachhaltiger Unternehmensführung, an der rund die Hälfte der deutschen Top-50-Unternehmen teilgenommen hat. weiterlesen


Ökologische Verantwortung

Ökologische Verantwortung

Ressourceneffizienz als Motor für grünes Wachstum

Dass ein sparsamer Umgang mit der Ressource Energie betriebs- wie volkswirtschaftlich sinnvoll ist, hat sich mittlerweile herumgesprochen. Der nächste Schritt zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise muss der effiziente Einsatz von Rohstoffen sein. Dass es dazu keine Alternative gibt und welche Handlungsmöglichkeiten Politik und Unternehmen haben, zeigen die Ergebnisse des Forschungsprojekts ?Materialeffizienz und Ressourcenschonung? (MaRess). weiterlesen

Unternehmen verwenden zunehmend Recyclingpapier

Diejenigen Unternehmen, die schon Recyclingpapier einsetzen, wollen ihr Engagement noch verstärken. Bei den anderen besteht eine hohe Bereitschaft, das konventionelle Papier durch Recyclingpapier zu ersetzen: Rund ein Drittel der Unternehmen plant eine Umstellung auch im imageträchtigen Außenauftritt, zum Beispiel auf Briefpapier und bei Publikationen. Sie sehen dies als Beitrag zur Übernahme ökologischer Verantwortung. weiterlesen

Umweltschutz durch Internethandel

Der Handel im Internet mit gebrauchten Kameras, Designerjeans oder Couchtischen führt in der Summe zu weniger Neukäufen und damit zu positiven ökologischen Effekten. Dies ist eines der zentralen Ergebnisse eines Forschungsprojekts, das den Gebrauchtwarenhandel auf eBay unter Umweltgesichtspunkten analysiert hat. weiterlesen

Bio schafft auch in Krisenzeiten Arbeitsplätze

Von der Biobranche, die von kleinen und mittelständischen Unternehmen geprägt ist, gehen auch in Krisenzeiten positive Signale für den Arbeitsmarkt aus. Nach Schätzungen des PresseForum BioBranche sichert sie mittlerweile das Einkommen von rund 180 000 Arbeitskräften. weiterlesen


Soziale Verantwortung

Immer mehr Unternehmen setzen auf Nachhaltigkeit ? trotz Wirtschaftskrise

Trotz der Wirtschaftskrise hat die Bedeutung von Nachhaltigkeitsthemen in jedem dritten Unternehmen zugenommen. Dennoch gelingt es der Mehrzahl der befragten Unternehmen noch nicht, über ihre Nachhaltigkeitsstrategie auch Wettbewerbsvorteile am Markt zu realisieren. Zu diesem Ergebnis kommt das "Corporate Sustainability Barometer", welches das Centre für Sustainability Management (CSM) der Universität Lüneburg gemeinsam mit der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) erstellt. weiterlesen


Tipps

Video: Wie man sich nachhaltig trifft (Strange Meeting)

Geschäftsreisen rund um den Globus sind nicht nur ein enormer Kostenfaktor, sie belasten auch die Umwelt erheblich. Videokonferenzen sind inzwischen eine willkommene Alternative, haben sich aber noch nicht voll etabliert. weiterlesen

Buch: Fred Luks ? Mit Ironie und Großzügigkeit

Es geht um nichts weniger als die Rettung der Welt! Aber mit Ironie und Großzügigkeit. Was macht man, einem so etwas am Herzen liegt? Der Wirtschaftswissenschaftler Fred Luks hat ein Buch geschrieben. weiterlesen


Termine

Termine

Vertreter von Stadtverwaltungen und Verkehrsunternehmen freuen sich auf den 26. November 2010 in Berlin: Auf dem Dialogforum "Nachhaltig unterwegs" diskutieren sie Erfahrungen mit dem zielgruppenorientiertem Marketing, um mehr Menschen für eine klimabewusste Mobilität zu gewinnen. -> www.mobilitaetsmanagement.nrw.de/cms/images/stories/dialogforum_programm.pdf

Good news, das ist das Thema des trendforum 2010 am 23. und 24. November 2010 in München, wo sich Trend- und Zukunftsforscher, aber auch Unternehmersvertreterinnen zum großen Branchentreff einfinden und die Bedeutung und die Ergebnisse von Megatrends (Nachhaltigkeit!), Corporate Foresight, Innovationsmanagement und Trendmarketing beleuchten. -> www.trendforum2010.de

"Nachhaltigkeit trifft Industrie" ist der Titel des 1. Jahreskongress der Deutschen Industrie am 1. und 2. Dezember in Darmstadt. Es geht um Technologieunternehmen im Werte-Wandel, um nachhaltige Prozesse und Manager, um Messbarkeit des Return of Sustainable Investment, um CSR-Strategien, -Rating und -Management. -> www.pi-academy.net/pi/index.php

Herausgeber: future e. V. - verantwortung unternehmen
Dr. Udo Westermann, Am Hof Schultmann 63, 48163 Münster, Telefon: +49 251/97316-34
Redaktion: Gerhard Kaminski, Ralf Bindel

Sie können den future-Newsletter jederzeit abbestellen und der Nutzung Ihrer E-Mail-Adresse widersprechen. Klicken Sie dazu einfach unten auf “Abmelden” oder schreiben Sie eine E-Mail an mns@future-ev.de