Aktuell

November 2016. Das erste Gipfeltreffen der internationalen Klimaverhandler nach dem historischen Paris-Abkommen 2015 sollte die Maßnahmen der Länder vorstellen, mit denen sie die Erderwärmung auf zwei Grad Celsius begrenzen wollen. International steht Deutschland mit seinem zuvor noch heftig kritisierten Klimaschutzplan 2050 gut da - doch um das Ziel tatsächlich zu erreichen, muss die deutsche Politik jedoch weitergehende Ziele formulieren. Aus future-Sicht hilft ein weiter konkretisierter Klimaschutzplan vor allem dem Mittelstand, so Vorstandsmitglied Karl-Heinz Kenkel in seinem Standpunkt.



News

26. Januar 2017

CSR-Sonderpreis für betriebliche Integration von geflüchteten Menschen an sechs Unternehmen

Preisträger CSR-Bundespreis 2016/2017

Im Januar 2017 wurde er zum dritten Mal vergeben, der CSR-Preis der Bundesregierung, der sozial und ökologisch wirtschaftende Unternehmen auszeichnen soll. Unter den Preisträgern ist auch ein Gründungsmitglied von future. Sechs...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, 1-2017, Pressemitteilung future

16. Dezember 2016

Unternehmerische Sorgfaltspflicht und Menschenrechte

Für die Einhaltung der Menschenrechte in der Lieferkette zu sorgen, sehen Unternehmen als wichtig an. Umsetzungsstrategien werden jedoch erst ansatzweise deutlich. So stellt es der ehemalige Menschenrechtsbeauftragte der...[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

16. Dezember 2016

CSR-Berichtspflicht: Wann sie kommt und wie weit sie geht

Ab 1. Januar 2017 gilt die CSR-Berichtspflicht auch in Deutschland. Ein nationales Gesetz zur Umsetzung der CSR-Richtlinie der Europäischen Union wird es aber 2016 nicht mehr geben. [mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung

12. Dezember 2016

Umweltbundesamt fordert Ressourcenschutzgesetz

Erstmals hat das Umweltbundesamt (UBA) jetzt einen Bericht zur Nutzung natürlicher Ressourcen vorgelegt. Bei seiner Präsentation forderte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger die Schaffung eines Ressourcenschutzgesetzes.[mehr]

Kategorie: Ökologische Verantwortung

11. Dezember 2016

Wettbewerbsfaktor Vielfalt erst wenig genutzt

Zwei von drei Unternehmen in Deutschland sind auf die Veränderung durch eine vielfältige Arbeitswelt nicht vorbereitet. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Charta der Vielfalt.[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

11. Dezember 2016

Wirtschaft 4.0: Beschäftigungsgewinne und -verluste gleichen sich weitgehend aus

Die Digitalisierung wird Arbeitsplätze kosten, sie wird aber etwa gleich viele neu schaffen, sagt eine neue Studie. [mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

10. Dezember 2016

Nachhaltiges Engagement und Innovationskraft gehen Hand in Hand

Die aktuelle Studie "Industrie-Innovationsindex" zeigt, dass Unternehmen, die sich wirtschaftlich, gesellschaftlich und im Umweltschutz nachhaltig engagieren, eine überdurchschnittlich hohe Innovationskraft aufweisen.[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung