Aktuell

future CSR-Kompetenzzentrum startet

Das CSR-Kompetenzzentrum von future nimmt im Oktober seine Arbeit auf. Als eines von sieben CSR-Kompetenzzentren in NRW wird future im Münsterland kleine und mittlere Unternehmen für gesellschaftliche Verantwortung und nachhaltiges Wirtschaften sensibilisieren und anleiten.

Auf dem Programm des future-CSR-Kompetenzzentrums stehen Workshops, Seminare und Veranstaltungen, mit denen einzelne Branchen spezifisch angesprochen werden, um möglichst praxisnahe Anleitungen für ein funktionierendes CSR-Management zu geben. In speziellen Trainings sollen die Unternehmensvertreter*innen Kenntnisse, Verfahren und Umsetzungsbeispiele kennenlernen und austauschen.

Der Erfahrungsaustausch in regionalen CSR-Netzwerken ist ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit des CSR-Kompetenzzentrums.

Ziel der CSR-Zentren ist, dass mehr Unternehmen durch eigene CSR-Konzepte in die Lage versetzt werden, Produkte, Prozesse und Unternehmenskulturen mit geringerem ökologischen und sozialen Fußabdruck zu entwickeln und damit ihrer Verantwortung als gesellschaftliche Akteure gerecht zu werden.

"future hat seit 30 Jahren Erfahrung darin, Unternehmen zur verantwortlichen Führung zu bewegen und unzählige Unternehmen inspiriert und verändert", erklärt Dr. Udo Westermann, Leiter des Zentrums. "Mit dem CSR-Kompetenzzentrum werden wir im Münsterland noch mehr Unternehmen erreichen können." Interessierte Unternehmensvertreter*innen sind herzlich eingeladen, ihn dazu anzusprechen.



News

10. März 2017

Keine Energiewende ohne Suffizienz

Effiziente Technik allein wird die Energiewende nicht zum Erfolg führen, eine Suffizienzstrategie muss ergänzend entwickelt werden, zeigt eine neue Studie.[mehr]

Kategorie: Ökologische Verantwortung

05. März 2017

Aktionsplan zur Einhaltung der Menschenrechte

Die Bundesregierung hat ihren Aktionsplan für Wirtschaft und Menschenrechte verabschiedet. Kritikern fehlt es an Verbindlichkeit.[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

01. März 2017

Nachhaltigste Unternehmen, Forschung, Städte, Architektur und StartUps 2017 gesucht

Bild des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, einer silbernen ausgehöhlten Kugel

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis lockt wieder mit Auszeichnungen und Öffentlichkeit. Bis zum 28. April 2017 können sich Unternehmen bewerben. Weitergehende Fristen gibt es für die Nachhaltigkeitspreise für Städte und Gemeinden,...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Verantwortliche Unternehmensführung

01. März 2017

Europa produziert Strom klimafreundlicher, lässt Emissionshandel jedoch wirkungslos

Strombilanz Europa 2016

4,5 Prozent weniger Kohlendioxid stieß die europäische Stromversorgung insgesamt aus, bei steigendem Stromverbrauch. Der Emissionshandel hat damit allerdings nichts zu tun. Er bleibt auch nach dem EU-Parlamentsbeschluss...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Ökologische Verantwortung

21. Februar 2017

Neue Portale zum demografischen Wandel: Arbeitswelt und Hilfen für Kommunen

Screenshots der Webseiten demowanda.de und kommunen-innovativ.de

Über den demografischen Wandel in der Arbeitswelt informiert das neue Internetportal demowanda.de. Es bündelt ressortübergreifend Fachwissen zu gesellschaftlichen Entwicklungen, die künftig Arbeit beeinflussen. Das Webangebot...[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung, 1-2017

10. Februar 2017

Bundesregierung: Sozialunternehmen werden wichtiger

Sozialunternehmen spielen bei der Lösung aktueller gesellschaftlicher und sozialer Herausforderungen eine zunehmend wichtige Rolle. Ihr Anteil ist jedoch gering, die Fördermaßnahmen seien dennoch ausreichend.[mehr]

Kategorie: 1-2017, Soziale Verantwortung

10. Februar 2017

Migranten gründen Unternehmen: Neue Chancen für die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen?

Die "migrantische Ökonomie" könnte bei der Eingliederung von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt wertvolle Hilfestellung leisten. Neben den üblichen Integrationswegen über Bildungssystem und Sozialverwaltung eröffnen sich...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Soziale Verantwortung