Aktuell

Nachruf auf einen Visionär

28. November 2018

Als Klaus Günther 1986 den Förderkreis Umwelt future e.V. gründete, war umwelt­orientiertes Wirtschaften für die meisten noch ein Fremdwort. Den jungen Unternehmer trug der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, und die Zuversicht, dass Wirtschaft mit geeigneten Instrumenten vernünftig und damit zum Wohle der Umwelt und damit auch der Menschen handeln würde. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pfriem, haben Klaus Günther und die von ihm mit Begeisterung geworbenen Mitglieder aus dem Mittelstand, neue Methoden erprobt und bekannt gemacht. Was wir heute kennen und wie selbstverständlich nutzen, wie beispielsweise Ökobilanzierung, Umweltcontrolling, Nachhaltigkeitsbericht­erstattung, hat seine Wurzeln in diesen Anfängen Ende der 1980er Jahre.
1995 wurde Klaus Günther zusammen mit Georg Winter für die Begründung umwelt­orientierter Unternehmensführung von der Deutschen Bundesstiftung mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie waren mit Vorbild im eigenen Unternehmen vorangegangen und hatten das, was sie inspirierte, mit anderen geteilt und verbreitet. Wir erinnern uns gut, mit wieviel Neugier und Begeisterung Klaus Günther Ideen entwickeln und weitertragen konnte. Er war immer überzeugt, dass ökologisch orientierte Unternehmen die "Zukunft gewinnen" werden ­- so der Titel eines von ihm für die Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer herausgegebenen Buches.
Vieles, was Klaus Günther angestrebt hat, konnte er, der ein bekennender Optimist war, erleben und sich dadurch bestätigt fühlen. So dürfte ihn die aktuelle Diskussion um eine CO2-Steuer mit Befriedigung erfüllt haben, hatte er Ähnliches doch schon Ende der 1980er Jahre gefordert. Auch die Digitalisierung schreckte ihn nicht, vielmehr sah er auch hier die Chancen für den Umweltschutz. Dass er nun im Alter von 70 Jahren allzu früh verstarb, erfüllt uns mit Trauer. Wir werden unserem Gründer Klaus Günther ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand von future e.V. - Verantwortung unternehmen

Klaus Günther


News

01. März 2017

Nachhaltigste Unternehmen, Forschung, Städte, Architektur und StartUps 2017 gesucht

Bild des Deutschen Nachhaltigkeitspreises, einer silbernen ausgehöhlten Kugel

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis lockt wieder mit Auszeichnungen und Öffentlichkeit. Bis zum 28. April 2017 können sich Unternehmen bewerben. Weitergehende Fristen gibt es für die Nachhaltigkeitspreise für Städte und Gemeinden,...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Verantwortliche Unternehmensführung

01. März 2017

Europa produziert Strom klimafreundlicher, lässt Emissionshandel jedoch wirkungslos

Strombilanz Europa 2016

4,5 Prozent weniger Kohlendioxid stieß die europäische Stromversorgung insgesamt aus, bei steigendem Stromverbrauch. Der Emissionshandel hat damit allerdings nichts zu tun. Er bleibt auch nach dem EU-Parlamentsbeschluss...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Ökologische Verantwortung

21. Februar 2017

Neue Portale zum demografischen Wandel: Arbeitswelt und Hilfen für Kommunen

Screenshots der Webseiten demowanda.de und kommunen-innovativ.de

Über den demografischen Wandel in der Arbeitswelt informiert das neue Internetportal demowanda.de. Es bündelt ressortübergreifend Fachwissen zu gesellschaftlichen Entwicklungen, die künftig Arbeit beeinflussen. Das Webangebot...[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung, 1-2017

10. Februar 2017

Bundesregierung: Sozialunternehmen werden wichtiger

Sozialunternehmen spielen bei der Lösung aktueller gesellschaftlicher und sozialer Herausforderungen eine zunehmend wichtige Rolle. Ihr Anteil ist jedoch gering, die Fördermaßnahmen seien dennoch ausreichend.[mehr]

Kategorie: 1-2017, Soziale Verantwortung

10. Februar 2017

Migranten gründen Unternehmen: Neue Chancen für die Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen?

Die "migrantische Ökonomie" könnte bei der Eingliederung von Flüchtlingen in den deutschen Arbeitsmarkt wertvolle Hilfestellung leisten. Neben den üblichen Integrationswegen über Bildungssystem und Sozialverwaltung eröffnen sich...[mehr]

Kategorie: 1-2017, Soziale Verantwortung

26. Januar 2017

CSR-Sonderpreis für betriebliche Integration von geflüchteten Menschen an sechs Unternehmen

Preisträger CSR-Bundespreis 2016/2017

Im Januar 2017 wurde er zum dritten Mal vergeben, der CSR-Preis der Bundesregierung, der sozial und ökologisch wirtschaftende Unternehmen auszeichnen soll. Unter den Preisträgern ist auch ein Gründungsmitglied von future. Sechs...[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung, 1-2017, Pressemitteilung future

16. Dezember 2016

Unternehmerische Sorgfaltspflicht und Menschenrechte

Für die Einhaltung der Menschenrechte in der Lieferkette zu sorgen, sehen Unternehmen als wichtig an. Umsetzungsstrategien werden jedoch erst ansatzweise deutlich. So stellt es der ehemalige Menschenrechtsbeauftragte der...[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung