Aktuell

Nachruf auf einen Visionär

28. November 2018

Als Klaus Günther 1986 den Förderkreis Umwelt future e.V. gründete, war umwelt­orientiertes Wirtschaften für die meisten noch ein Fremdwort. Den jungen Unternehmer trug der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, und die Zuversicht, dass Wirtschaft mit geeigneten Instrumenten vernünftig und damit zum Wohle der Umwelt und damit auch der Menschen handeln würde. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pfriem, haben Klaus Günther und die von ihm mit Begeisterung geworbenen Mitglieder aus dem Mittelstand, neue Methoden erprobt und bekannt gemacht. Was wir heute kennen und wie selbstverständlich nutzen, wie beispielsweise Ökobilanzierung, Umweltcontrolling, Nachhaltigkeitsbericht­erstattung, hat seine Wurzeln in diesen Anfängen Ende der 1980er Jahre.
1995 wurde Klaus Günther zusammen mit Georg Winter für die Begründung umwelt­orientierter Unternehmensführung von der Deutschen Bundesstiftung mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie waren mit Vorbild im eigenen Unternehmen vorangegangen und hatten das, was sie inspirierte, mit anderen geteilt und verbreitet. Wir erinnern uns gut, mit wieviel Neugier und Begeisterung Klaus Günther Ideen entwickeln und weitertragen konnte. Er war immer überzeugt, dass ökologisch orientierte Unternehmen die "Zukunft gewinnen" werden ­- so der Titel eines von ihm für die Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer herausgegebenen Buches.
Vieles, was Klaus Günther angestrebt hat, konnte er, der ein bekennender Optimist war, erleben und sich dadurch bestätigt fühlen. So dürfte ihn die aktuelle Diskussion um eine CO2-Steuer mit Befriedigung erfüllt haben, hatte er Ähnliches doch schon Ende der 1980er Jahre gefordert. Auch die Digitalisierung schreckte ihn nicht, vielmehr sah er auch hier die Chancen für den Umweltschutz. Dass er nun im Alter von 70 Jahren allzu früh verstarb, erfüllt uns mit Trauer. Wir werden unserem Gründer Klaus Günther ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand von future e.V. - Verantwortung unternehmen

Klaus Günther


News

16. Dezember 2016

CSR-Berichtspflicht: Wann sie kommt und wie weit sie geht

Ab 1. Januar 2017 gilt die CSR-Berichtspflicht auch in Deutschland. Ein nationales Gesetz zur Umsetzung der CSR-Richtlinie der Europäischen Union wird es aber 2016 nicht mehr geben. [mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung

12. Dezember 2016

Umweltbundesamt fordert Ressourcenschutzgesetz

Erstmals hat das Umweltbundesamt (UBA) jetzt einen Bericht zur Nutzung natürlicher Ressourcen vorgelegt. Bei seiner Präsentation forderte UBA-Präsidentin Maria Krautzberger die Schaffung eines Ressourcenschutzgesetzes.[mehr]

Kategorie: Ökologische Verantwortung

11. Dezember 2016

Wettbewerbsfaktor Vielfalt erst wenig genutzt

Zwei von drei Unternehmen in Deutschland sind auf die Veränderung durch eine vielfältige Arbeitswelt nicht vorbereitet. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Charta der Vielfalt.[mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

11. Dezember 2016

Wirtschaft 4.0: Beschäftigungsgewinne und -verluste gleichen sich weitgehend aus

Die Digitalisierung wird Arbeitsplätze kosten, sie wird aber etwa gleich viele neu schaffen, sagt eine neue Studie. [mehr]

Kategorie: Soziale Verantwortung

10. Dezember 2016

Nachhaltiges Engagement und Innovationskraft gehen Hand in Hand

Die aktuelle Studie "Industrie-Innovationsindex" zeigt, dass Unternehmen, die sich wirtschaftlich, gesellschaftlich und im Umweltschutz nachhaltig engagieren, eine überdurchschnittlich hohe Innovationskraft aufweisen.[mehr]

Kategorie: Verantwortliche Unternehmensführung

03. Dezember 2016

Versandhändler memo liefert in Berlin per E-Bike

memo und memolife Kunden innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings werden emissions- und lärmfrei durch das Rad-Logistik-Unternehmen Velogista GmbH beliefert.

Im Versandhandel ist vor allem in Großstädten die so genannte letzte Meile zur Haustür der Kunden ein Problem: Es fehlt an Platz zum Parken und Rangieren. Das future-Mitgliedsunternehmen memo liefert jetzt über...[mehr]

Kategorie: 3-2016, Ökologische Verantwortung

02. Dezember 2016

Verantwortlich wirtschaften ist mehr als Marketing

Anke Grothe

Was erreichen Unternehmen mit der Selbstbewertung ihrer Nachhaltigkeit? Beim Nachhaltigkeitsforum der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin diskutierten 180 Wissenschaftlerinnen und Praktikerinnen aus Politik, Wirtschaft...[mehr]

Kategorie: 3-2016, Verantwortliche Unternehmensführung