Aktuell

Nachruf auf einen Visionär

28. November 2018

Als Klaus Günther 1986 den Förderkreis Umwelt future e.V. gründete, war umwelt­orientiertes Wirtschaften für die meisten noch ein Fremdwort. Den jungen Unternehmer trug der Wunsch, Verantwortung zu übernehmen, und die Zuversicht, dass Wirtschaft mit geeigneten Instrumenten vernünftig und damit zum Wohle der Umwelt und damit auch der Menschen handeln würde. Zusammen mit dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, insbesondere Prof. Dr. Reinhard Pfriem, haben Klaus Günther und die von ihm mit Begeisterung geworbenen Mitglieder aus dem Mittelstand, neue Methoden erprobt und bekannt gemacht. Was wir heute kennen und wie selbstverständlich nutzen, wie beispielsweise Ökobilanzierung, Umweltcontrolling, Nachhaltigkeitsbericht­erstattung, hat seine Wurzeln in diesen Anfängen Ende der 1980er Jahre.
1995 wurde Klaus Günther zusammen mit Georg Winter für die Begründung umwelt­orientierter Unternehmensführung von der Deutschen Bundesstiftung mit dem Deutschen Umweltpreis ausgezeichnet. Sie waren mit Vorbild im eigenen Unternehmen vorangegangen und hatten das, was sie inspirierte, mit anderen geteilt und verbreitet. Wir erinnern uns gut, mit wieviel Neugier und Begeisterung Klaus Günther Ideen entwickeln und weitertragen konnte. Er war immer überzeugt, dass ökologisch orientierte Unternehmen die "Zukunft gewinnen" werden ­- so der Titel eines von ihm für die Arbeitsgemeinschaft Selbständiger Unternehmer herausgegebenen Buches.
Vieles, was Klaus Günther angestrebt hat, konnte er, der ein bekennender Optimist war, erleben und sich dadurch bestätigt fühlen. So dürfte ihn die aktuelle Diskussion um eine CO2-Steuer mit Befriedigung erfüllt haben, hatte er Ähnliches doch schon Ende der 1980er Jahre gefordert. Auch die Digitalisierung schreckte ihn nicht, vielmehr sah er auch hier die Chancen für den Umweltschutz. Dass er nun im Alter von 70 Jahren allzu früh verstarb, erfüllt uns mit Trauer. Wir werden unserem Gründer Klaus Günther ein ehrendes Andenken bewahren.
Der Vorstand von future e.V. - Verantwortung unternehmen

Klaus Günther


News

01. Juli 2003

Nachhaltige Entwicklung im Kreis Steinfurt

Die Idee hatte der Arbeitskreis ?Ökologisches Wirtschaften? für die Lokale Agenda 21 im Kreis Steinfurt und 19 Unternehmen haben mitgemacht. Vom Eine-Frau-Beratungsunternehmen (Umwelttechnik U. Zeuch), über Handwerksbetriebe,...[mehr]

Kategorie: Veröffentlichungen

01. Juli 2003

Bochumer Nachhaltigkeitscheck gestartet

Im Konferenzsaal der Sparkasse Bochum versammeln sich Managerinnen um eine riesige Mindmap. Sie vergeben Punkte für ihre Trendsammlung, welche Einflüsse und Entwicklungen Bochumer Unternehmen und die Stadt erwarten. Verödung...[mehr]

Kategorie: Projekte, be.st

22. April 2003

Energieeffizienz - Mehr Zukunft mit weniger Energie

"Chancen nutzen!" Das ist die Forderung von Professor Peter Hennicke, Präsident des Wuppertal Instituts, an Wirtschaft und Politik zum Thema Energieeffizienz. Winfried Eismann, Vorsitzender der Initiative future e.V., schließt...[mehr]

Kategorie: Pressemitteilung future

17. April 2003

Bochumer Nachhaltigkeitscheck

?Mit dem Bochumer Nachhaltigkeitscheck soll das ?Wir-Gefühl? gestärkt werden?, so Bettina Eickhoff, Vorsitzende des Bochumer Agenda-Beirats bei der Vorstellung des Projekts. Der future-Nachhaltigkeitscheck, SAFE und der...[mehr]

Kategorie: Projekte, BNC

17. April 2003

Zukunftssicherung mit kompakt

Die nordrhein-westfälische Ernährungsindustrie steht vor einem tiefgreifenden Strukturwandel. Sie kämpft mit gesättigten Märkten, gegen Verdrängung und Konzentration und steht unter ruinösem Preisdruck. Für die Branche ist es...[mehr]

Kategorie: Projekte, kompakt

17. April 2003

future-Projekte im Kreis Steinfurt: Unternehmensbefragung und Nachhaltigkeitscheck

Im westfälischen Steinfurt beschäftigen sich Kreistag und Unternehmen mit der Zukunft. Seit drei Jahren entwickelt der ?Zukunftskreis Steinfurt? Agenda-21-Projekte und setzt sie erfolgreich um. Zwei Projekte zum Nachhaltigen...[mehr]

Kategorie: Projekte, fNC

17. April 2003

Energieeffizienz und Emissionshandel

Am 15. Mai 2003 lädt Robert Glassl vom future-Büro Ostbayern-Regensburg zum mittlerweile 25. Erfa-Treffen. Die Veranstaltung steht ganz im Zeichen des Titelteils dieser UundU. Neben energieeffizienten Lösungen für Unternehmen...[mehr]

Kategorie: Termine