News

< Workshop " Umweltberichterstattung in kleinen und mittleren Unternehmen -Entwicklung und Chancen"
28.08.2001 16:37 Alter: 19 yrs
Kategorie: Pressemitteilung future

Nachhaltiges Wirtschaften und Mitarbeitergesundheit - future Jahrestagung am 20./21. September 2001"

Zentrales Thema des Jahres 2001 war und ist Gesundheit. BSE und MKS haben dem Thema eine neue, öffentlichkeitswirksame Dimension gegeben. future, Umweltinitiative von Unternehme(r)n, will diese um Mitarbeitergesundheit als Element Nachhaltigen Wirtschaftens erweitern. Am 20./21. September lädt future betriebliche Führungskräfte zur Jahrestagung 2001 ?Mitarbeitergesundheit und Nachhaltiges Wirtschaften? nach Bremen ein.


Nicht erst seit der Diskussion um Wissensmanagement und KnowHow-Vorsprung wird der Mitarbeiter als wichtigstes Kapital des Unternehmens angesehen. Zahllos sind die Initiativen der Krankenkassen und Unternehmen zur Gesunderhaltung des ?Betriebskörpers?. Für den Erhalt der Mitarbeitergesundheit sind traditionell viele Maßnahmen des betrieblichen Umweltschutzes wie Arbeits- und Immissionsschutz relevant. Bekannt ist, dass ökologische und soziale Investitionen der Unternehmen sowohl intern wie extern wirtschaftlich erfolgreich sind.
Gesundheitskostenrechnung und Gesundheitsberichterstattung stecken jedoch noch in den Kinderschuhen. Mit seiner Jahrestagung möchte der umweltorientierte Unternehmerverband future Gesundheit als verbindendes Element der drei Säulen der Nachhaltigkeit (Ökologie, Wirtschaft, Soziales) etablieren und hat dazu viele Experten zur Diskussion geladen. In Workshops sollen sowohl Stress am Arbeitsplatz, die Segnungen der digitalisierten Arbeitswelt, umweltfreundliche Arbeitsumgebungen als auch die Integration von Gesundheitsaspekten in Managementsysteme erörtert werden. Best-Practise-Beispiele aus Unternehmen zeigen, dass nachhaltiges Wirtschaften auch beim Thema Gesundheit für wettbewerbs- und zukunftsfähige Unternehmen sorgen kann.
Die Veranstaltung findet in Bremen, am 20./21. September 2001, bei der Bremer Straßenbahn AG statt. Einführende Beiträge kommen am Donnerstag von Prof. Dr. Rudolf Hickel, Universität Bremen, Dr. Dietlinde Quack, Öko-Institut Freiburg und Prof. Dr. Eckhart Hildebrandt, Wissenschaftszentrum Berlin. Auf dem Podium diskutieren am Freitag Dr. Klaus Mittelbach, BDI, Helga Kühn-Mengel, MdB SPD, Harald Michaelis, BKK BSAG, Renate Gabke, DGB Bundesvorstand, Gabriele Fischer, brand eins Wirtschaftsmagazin und Sabine Braun, future. Tagungsprogramm, weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular können auch im Internet unter www.future-ev.de abgerufen werden. (2485 Zeichen)
Für einen Beleg sind wir dankbar.

Weitere Informationen:
future-Büro Bochum, Ralf Bindel, Am Varenholt 123, 44797 Bochum,
Tel.: 0234/97 99-513, Fax: -514,
E-Mail: bochum(at)future-ev.de, www.future-ev.de

future e.V., Umweltinitiative von Unternehme(r)n,
setzt sich mit seiner Arbeit für Ökologisches Wirtschaften und
Nachhaltige Entwicklung in Unternehmen ein.