News

08.08.1999 17:16 Alter: 18 yrs
Kategorie: Pressemitteilung future

Unternehmen und Nachhaltigkeit - future Jahrestagung am 16./17. September

Gießen: Die Jahrestagung des umweltorientierten Unternehmensverbandes future e.V. beschäftigt sich in diesem Jahr mit dem Thema "Faktor future - Unternehmen entwickeln Zukunftsfähigkeit". Welche Anforderungen stellen Wissenschaft und Politik an die Unternehmen und welche Aufgaben haben sie sich selbst vorgenommen? Wie steht es um zukunftsweisende Produkte, Verfahren und Dienstleistungen? Zu diesen und weiteren Fragestellungen können die Teilnehmer mit Referenten aus ökologischen Forschungseinrichtungen, wie dem Wuppertal-Institut und dem Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), diskutieren.


Außerdem werden auf der Veranstaltung die Ergebnisse der future-Projekte vorgestellt, die zu diesem Themenkreis durchgeführt werden. Dabei geht es zum einen um das Vorhaben "Agenda 21 als Grundlage von Unternehmensleitbildern", an dem das IÖW beteiligt ist und das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Osnabrück, gefördert wird. Zum zweiten wird auch das Texweb-Projekt breiten Raum einnehmen. In dem ADAPT-Projekt erarbeitet future zusammen mit der Sozialforschungsstelle (sfs) in Dortmund ein Konzept für die Verbesserung von Kooperation und Kommunikation in der textilen Kette, bei dem die Einbeziehung moderner Kommunikationsmittel wie das Internet eine wichtige Rolle spielt.
Die Veranstaltung findet in Gießen, am 16./17. September 1999 statt. Tagungsprogramm sowie ein Anmeldeformular können auch im Internet unter www.future-ev.de abgerufen werden.
Weitere Informationen:
future-Büro Hessen-Thüringen,
Thomas Merten,
Mittelgasse 5, 61197 Florstadt,
Tel.: 06035/970-276, Fax: -277,
Email: hessen@future-ev.de